Coming-out - und dann...?!

Publikation: Bericht, Broschüre, Studie, ArchivID: 89

Ein DJI-Forschungsprojekt zur Lebenssituation von lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans* Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

An dem bundesweiten Forschungsprojekt „Coming-out – und dann…?!“ nahmen über 5.000 lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Jugendliche und junge Erwachsene (LSBT*) im Alter zwischen 14 und 27 Jahren teil. In einer quantitativen Online-Befragung sowie 40 qualitativen Interviews berichteten die LSBT* Jugendlichen und jungen Erwachsenen ausführlich von ihrer Lebenssituation. Diese Publikation fasst zentrale Erkenntnisse über ihre Coming-out-Verläufe sowie ihre positiven und negativen Erfahrungen in wesentlichen Lebensbereichen zusammen. In einer Buchpublikation werden die Ergebnisse 2016 nochmals differenzierter veröffentlicht.

Für Jugendliche und junge Erwachsene, deren sexuelle Orientierung oder geschlechtliche Identität nicht der heterosexuellen Zwei-Geschlechter-Norm entspricht, hat die mitunter mehrere Jahre dauernde Zeit ihres Coming-outs einen ambivalenten Charakter. Einerseits ist sie ein wichtiger Schritt der Autonomie- und Identitätsentwicklung, andererseits vielfach mit Unsicherheiten und Ängsten verbunden.

Den Prozess der inneren Bewusstwerdung (inneres Coming-out) erleben LSBT* Jugendliche und junge Erwachsene häufig als kompliziert und belastend: Viele versuchen aus Sorge vor unangenehmen Reaktionen der sozialen Umwelt über einen längeren Zeitraum ihre „wahren Gefühle“ zu unterdrücken. Im Kontext eines möglichen Öffentlich-Machens ihrer sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität (äußeres Coming-out) erfahren sie Unterstützung, aber auch Restriktionen. Insgesamt haben acht von zehn befragten Jugendlichen und jungen Erwachsenen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität Diskriminierung erfahren. Sie sind zu einem großen Teil in der Lage, solche negativen Erfahrungen konstruktiv zu verarbeiten. Unterstützung durch Freund_innen, Familienmitglieder oder Freizeit- und Beratungsangebote für LSBT* Jugendliche und junge Erwachsene stellen dabei eine wichtige Ressource zur Bewältigung dar.

Die Vielfalt der sexuellen und geschlechtlichen Zugehörigkeiten der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die an dieser Studie teilgenommen haben, macht deutlich, wie wichtig eine diversitätssensible Perspektive auf jugendliche Lebenswelten für Politik, Fachpraxis und (Sozial-)Wissenschaften ist, wenn ihre jeweiligen Bestrebungen für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen gelten sollen.

Quelle: Claudia Krell, Kerstin Oldemeier - "Coming-out - und dann...?!", Deutsches Jugendinstitut e.V., München, 2015, Klappentext

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte von Archivalien nicht mehr dem heutigen Wissensstand oder der aktuellen Rechtslage entsprechen könnten.

ArchivID

89

Kategorie

Publikation -> Bericht, Broschüre, Studie

ISBN-10

3-863-79172-X

ISBN-13


978-3-8637-9172-8 (booklooker.de)
978-3-8637-9172-8 (google.de)
978-3-8637-9172-8 (ecosia.org)

Autor_in

Designer_in

Heike Schuhmacher

Entwickler_in

Heike Schuhmacher

Gefördert

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; Bundesstiftung Magnus Hirschfeld

Herausgeber_in

Deutsches Jugendinstitut e.V.

Unterstützung

Sebastian Müller

Datenstand dieser Publikation

26.11.2015

Im Bi(-/+) Archiv seit dem

24.11.2015

Archiviertes Format

Druckexemplar
Druckexemplar
PDF
PDF

Stichworte

#2015 #Coming-out
L: NBiA (1)
letzte Bearbeitung: 14.12.2019