§ 175

🕑 ≈ 01:47 min
Der Paragraph 175 StGB in Deutschland, wurde ursprünglich im Jahr 1872 erlassen und diente der Unterdrückung von Homosexuellen durch die liberalen Vorläufer des deutschen modernen Staates. Der Wortlaut des Paragraphen war in der Zeit vom 15. Mai 1872 bis zum 31. Mai 1994 in der BRD in Kraft, wobei er sich in den verschiedenen Wiederholungen des StGB nur geringfügig änderte.
Besonders kritisch war die Anwendung des Paragraphen 175 in der Zeit des Nationalsozialismus, denn in dieser Zeit wurden homosexuelle Männer besonders intensiv verfolgt und bekamen im Allgemeinen lebenslange Gefängnisstrafen. Aber auch in den darauf folgenden Jahrzehnten der BRD wurden viele Menschen verurteilt und wegen angeblicher Vergehen des „§175” festgenommen.
In der DDR unterschied man zwischen verschiedenen Verhaltensweisen, sodas homosexuelle Handlungen nicht verfolgt wurden, solange sie nicht außerhalb der Ehe stattfanden, während in der BRD (ausgenommen zwischen zwei Minderjährigen) grundsätzlich alle homosexuellen Handlungen zwischen Männern als strafbar galten. Frauen besaßen in der BRD offenbar keine Sexualität. Ein Verstoß gegen den §175 StGB wurde mit Strafen wie Gefängnis- und Geldstrafen geahndet.
[ Mac ]

1 Archivale zum Begriff '§ 175'

  1. Rechtsgutachten zur Frage der Rehabilitierung der nach § 175 StGB verurteilten homosexuellen Männer; Typ: Publikation
    ... 1935 durch die Nationalsozialisten verschärften § 175 des Strafgesetzbuchs (StGB) übernommen. Erst 1994 wurde die Strafvorschrift durch den Bundestag vollständig aufgehoben. Die Opfer der Strafverfolgung nach 1945 bis zur Aufhebung der Strafvorschrift im Jahr 1994 wurden bis heute nicht rehabilitiert, die sie kriminalisierenden Urteile nicht aufgehoben. In der Bundesrepublik wurden ...
    Archivale aufrufen

Verweise / Quellen:

  • DDR Gesetzblatt Teil I Nr. 3 (GBl DDR); Ausgabedatum 31.01.1989; S. 59
  • Neue Justiz, Zeitschrift für sozialistisches Recht und Gesetzlichkeit; 11/87; S. 467
  • Einigungsvertrag, Anlage I, Besondere Bestimmungen zur Überleitung von Bundesrecht gemäß Artikel 8 und Artikel 11 des Vertrages; Sachgebiet C: : Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht, Abschnitt III, Absatz 1
  • Dr. Gürbüz, Sabahat; Homosexualität im Spiegel der rechtsgeschichtlichen Entwicklung, Freiburger Zeitschrift für Geschlechterstudien 22/1; Budrich Unipress; 2016; S. 99-113

letzte Bearbeitung: 07.05.2023